#064 - Stoffwindeln: Vorurteile adè im Interview mit Stoffwindel Queen Jessica Sawatzke

Stoffwindeln: Im Interview mit Jessica Sawatzke

Stoffwindeln – vielleicht hast du direkt die gleichen Vorurteile im Kopf wie ich? Kacki mit der Hand aus Windeln waschen, stinkende Wäscheberge, die sich türmen, ständige Windelexplosionen und Ausscheidungsreste in der Waschmaschine. Dennoch ist der positive Impact auf die Umwelt durch die Nutzung von Stoffwindeln nicht weg zu diskutieren und deswegen habe ich mir in der aktuellen Podcastfolge Stoffwindel Queen Jessica Sawatzke eingeladen, um den Vorurteilen auf den Grund zu gehen. Für mich war die Arbeit mit Jessy ein absoluter Game-Changer und ich habe einen völlig neuen Blick auf das Thema Stoffwindeln bekommen.

Bevor ihr direkt in die Podcastfolge rein hört, verschafft euch gerne eine Überblick über die verschiedenen Windelsysteme, Details zum Waschen von Stoffwindeln und warum Jessica Sawatzke zurecht Stoffwindel-Queen genannt wird.

Jessica Sawatzke

Stoffwindeln: Welche Systeme es gibt?

Wenn man sich das erste Mal mit Stoffwindeln beschäftigt und anfängt zu googeln, ist man sehr schnell erschlagen, von der irren Vielfalt und Komplexität der Welt der Stoffwindeln. Einem begegnen wilde Worte wie Hybridsystem, Pocketwindel, Booster und Höschenwindeln.

Bevor wir auf die einzelnen Systeme eingehen ist es wichtig zu wissen, dass sich eine Stoffwindel in der Regel aus zwei bis drei Teilen zusammensetzt:

  • Der Nässeschutz (außen rum) – in der Regel die Überhose
  • Der Saugkern, das heisst das Material, welche die Auscheidungen aufnimmt
  • Optimal und je nach Windelnutzung der Booster – ein zusätzliches Saugelement für einen längere Nutzungsdauer (Nacht, oder für unterwegs)

Für einen kleinen Überblick, hier die gängigsten Systeme kurz und knapp zusammen gefasst:

  • All in One:
    • Wie der Name schon sagt, alles in einer Windel
    • Nutzung funktioniert wie bei einer Wegwerfwindel, nur dass die Windeln dann nach der Nutzung wie sie ist in den Wäschesack kommt und gewaschen wird.
    • Einfach und simple in der Nutzung
    • Bedarf: 25-30 Windeln
    • So sieht eine All-in-One Windel aus: https://amzn.to/3fVo1Hh
  • Pocketwindel
    • Gleiches System wie die All-in-One Windel mit zusätzlicher Tasche, zum Boostern
    • Das heisst, es können zusätzliche Saugelemente eingesetzt werden
    • Bedarf: 25-30 Windeln
    • Hier gibt’s ein tolles Set für euch: https://amzn.to/2PNutFu
  • Hybrid-Systeme
    • klingt wild, besagt aber nur, dass Saugmaterial und Überhose getrennt sind
    • das heisst die Überhose muss nicht bei jedem Wickelvorgang mitgewaschen werden, sondern ausschließlich die Saugeinlagen
    • Der Einsatz der Einlage geht entweder für Druckknöpfe (Snap in One) oder vorgefaltete Einlagen (Prefolds)
    • Flexibler Einsatz von Saugeinlagen auf individuelle Bedürfnisse anpassbar
    • Bedarf:
      • 4-6 Überhosen
      •  Ca. 30 Einlagen
    • Kann man auch super in Sets kaufen: https://amzn.to/320ih6Y
  • Höschenwindel
    • Auch besser bekannt als Nachtwindel
    • Die gesamte Windel ist saugfähig und eignet sich daher bestens für die Nacht
    • Hier ein Produktbeispiel: https://amzn.to/320ih6Y
Stoffwindeln

Bei Stoffwindeln gibt es selten ein entweder oder, eher richtet sich der Bedarf nach der Art der Nutzung der, die sie nutzen. Für die Nacht, für den Besuch bei Oma und Opa und auch für die Kita eigenen sich All-in-One Lösungen und Höschen Windeln optimal. Für den eigenen Einsatz und die individuelle Anpassung der Saugkraft sind Hybrid Systeme eine super Option. Aber auch hier heißt es Ausprobieren, denn es gibt verschiedene Saugmaterialien die sich zum Auffangen der Ausscheidungen eigenen.

Und damit die Testerei nicht allzu sehr ins Geld geht, finde ich es nicht nur mega toll sondern auch absolut nachhaltig, dass Jessica Sawatzke Testpakete zum ausleihen anbietet, damit Eltern in Ruhe testen könnne mit welchen Systemen sie in welcher Situation am besten zurechtkommen.

Jetzt in die Podcastfolge reinhören:

Höre jetzt den Podcast auf Spotify
Höre jetzt den Podcast auf Apple Podcasts
Höre jetzt den Podcast auf Google Podcast

Stoffwindeln waschen

Bevor ich mich mit Jessy ausgetauscht habe, war das eine meiner Horrorvorstellung in Bezug auf Stoffwindeln. Ich hatte es bildlich vor Augen jede einzelne vollgekackerte Windel in die Waschmaschine zu schmeißen und vorher die kleine Stinkerberge aus den Windeln gekratzt habe und den Geruch den ganzen Tag nicht aus der Nase bekomme. Zu allem Überfluss, hatte ich eine Waschmaschine vor Augen in der sich Ausscheidungsreste „türmen“.

Stoffwindeln Vorteile


Aber fangen wir vorne an – Punkt 1:

Die Lagerung von Stoffwindeln bis zum waschen

Hierfür eignet sich am besten ein Wet-Bag (wer Kinder im Kita Alter hat, kennt die Überraschungsbeutel) und ein Windelsack. Je nachdem wie viele Windeln und Einlagen ihr habt, müsst und solltet ihr alle 2-3 waschen.

Achtet beim Windelsack darauf, dass dieser oben und unten zu öffnen ist. Denn dann gehen die schmutzigen Windeln oben einfach rein, wenn ihr waschen wollt macht ihr unten auf und ab in die Waschmasche und den Sack einfach hinterher, ohne auch nur einen Windel angefasst zu haben.

Punkt 2:

Stoffwindeln Waschen

Solange die Babys nur gestillt werden, ist der Kot komplett wasserlöslich, das heißt ihr könnt die Windeln oder Windeleinlagen so wie sie sind in die Waschmaschine werfen.

Mit dem Beikoststart ändert sich das etwas, hier empfiehlt sich ein zusätzliches Windelflies (https://amzn.to/3uyVfAc) , welches ihr einfach samt Geschäft entsorgt und die Windeleinlage oder All-in-One Windel dann wascht.

Beim Waschen grundsätzlich, immer einmal Spülvorgang vor dem eigentlichen Waschgang machen und dann bei 60 Grad, mit Pulverwaschmittel waschen.

Leichter als gedacht oder?

So ihr Lieben, jetzt wünsche ich euch ganz viel Spaß bei der Podcastfolge die gemeinsam mit Stoffwindel Queen: Jessica Sawatzke entstanden ist.

Eure Sandra

Du willst nichts mehr verpassen und jede Woche mit erscheinen der neuen Podcastfolge ein PDF mit den wichtigsten Daten und Fakten erhalten?

Dann melde dich jetzt für meinen Newsletter an:

#immer up to date

Du möchtest nichts verpassen und freust dich schon genau so wie ich auf die nächste Folge #happy –entspannte und glückliche Kugelzeit? Außerdem hättest du die wichtigsten Inhalte zum Podcast direkt mit erscheinen des Podcast und du liebst dazu kleine Überraschungen zwischendurch? Dann abonniere hier meinen Newsletter und sei #happy deine gesamte wundervolle Kugelzeit.

#immer up to date

Du möchtest nichts verpassen und freust dich schon genau so wie ich auf die nächste Folge #happy –entspannte und glückliche Kugelzeit? Außerdem hättest du die wichtigsten Inhalte zum Podcast direkt mit erscheinen des Podcast und du liebst dazu kleine Überraschungen zwischendurch? Dann abonniere hier meinen Newsletter und sei #happy deine gesamte wundervolle Kugelzeit.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

© 2021 #Happy