#062 - After Baby Body – Nach der Geburt wieder zurück zum Wohlfühlkörper im Interview mit Personal Trainerin Moni Homann

After Baby Body – Nach der Geburt wieder zurück zum Wohlfühlkörper 

After Baby Body, puuuuh wie ich dieses Wort so gar nicht mag, denn bei den meisten Frauen verursacht dieses Wort Stress und Druck nach der Geburt. Bereits im Wochenbett schauen Frauen oft traurig in den Spiegel und betrachten ihren Bauch nach der Geburt. Im Kopf haben sie Bilder von Heidi Klum und Co die kurz nach der Geburt schon wieder mit Engelsflügeln über den Victoria Secret Laufsteg schweben. Eine Schwangerschaft und Geburt verändern nicht nur den Körper, sondern auch die Psyche und Seele einer Frau. Frauen die sowohl vor als auch in der Schwangerschaft sportlich aktiv waren, sehnen sich nach der Geburt, neben der ganzen Veränderung, oft nach einer konstanten in ihrem Leben und wünschen sich nach ihrer sportlichen Routine und das Körpergefühl zurück.

Schöne Mütter - Moni Hohmann


Personal Trainerin Moni Homann, hat nach ihrer eigenen Schwangerschaft den Schwerpunkt ihrer Arbeit daraufgelegt, Mütter auf ihrem Weg zurück zum Wohlfühlkörper zu helfen. Gemeinsam mit ihr ist eine wundervolle Podcastfolge entstanden, die Mamas empowert ihren Weg zum Wohlfühlkörper zu starten, Ihnen aber auch einen Leitfaden, als Sicherheit an die Hand gibt, um zu wissen, wann ihr Körper für welche Belastung bereit ist.

Höre jetzt den Podcast auf Spotify
Höre jetzt den Podcast auf Apple Podcasts
Höre jetzt den Podcast auf Google Podcast

Wochenbett: Ankommen anstatt zurückkommen

In 40 Wochen Schwangerschaft hat dein Körper Höchstleistungen vollbracht, die Geburt gleicht hinsichtlich der Belastung einem Marathon und auch nach der Geburt leistet dein Körper unglaubliches. Ganz zu schweigen von dem Hormon-Chaos, das in deinem Körper herrscht. Aus eigener Erfahrung kann ich nur zu gut verstehen, dass der Wunsch nach dem Wohlfühlen im eigenen Körper nach der Geburt sehr zügig in einem laut wird. Man wünscht sich eine konstante im neuen, völlig kopfstehenden Leben zurück. Der Bauch ohne kleinen Bauchbewohner schlappt so einem rum, die Beckenboden fühlt sich an wie ein schwarzes Loch, die Brüste schmerzen und etwaige Geburtsverletzungen oder Nachwehen von der Geburt erinnern dich bei jeder Bewegung daran, dass gefühlt nichts mehr ist wie es mal war.

Das Wochenbett heißt nicht umsonst Wochenbett

So gut wie ich dich verstehe, heißt das Wochenbett nicht umsonst Wochenbett. Denn es dient dazu, dass sich der Körper nach der erholt und regeneriert und auf seine neue Rolle als Mama einspielt. Auch wenn du dich super und fit fühlst, ist es wichtig, dass du immer mal wieder zur Ruhe zwingst, um auch psychisch in deiner neuen Rolle anzukommen. Das Wochenbett bezieht sich auf die ersten 8 Wochen nach der Geburt, in denen du ganz langsam wieder zurückfindest, und langsam, aber sicher deinem „neuen“ Körper kennenlernst und erste Berührungen mit deiner neuen Rolle als Mama machst. Ist dein Baby 9 Wochen alt und du fühlst dich wieder fit, kannst du so langsam mit der Rückbildung starten

Rückbildung First – Warum es so wichtig ist

Auch Moni Hohmann ist es ganz wichtig darauf hinzuweisen, dass Rückbildung der erste kleine Schritt zurück zum After Baby Body ist. Bevor du mit deinem Sportprogramm startest, ist es wichtig deinen Beckenboden wieder zu kräftigen und für Stabilität im Rumpf zu sorgen. Auch wenn sich der Rückbildungskurs sich nicht nach Sport anfühlt und für sportlich aktive Frauen schnell frustrierend sein kann, ist es sehr wichtig, dass du am Ball bleibst, um eine gute Grundlage für dein Work Out danach zu legen.

Nicht für alle Frauen sind 8 Termine bei der Rückbildung ausreichend, um die muskuläre Basis für dein After Baby Body Sportprogram zu starten. Aus diesem Grund weist Moni Homann auch sehr eindringlich darauf hin wie wichtig eine umfängliche Anamnese ist. Wenn du dich sicher fühlst, erfährt du in der Podcastfolge, welche Fragen du dir beantworten solltest, um ein Gefühl dafür zu bekommen, ob dein Körper bereit ist für ein intensiveres Sportprogramm. Wenn du dich unsicher fühlst und nicht einschätzen kannst, was schon geht und was nicht, können gezielte Fragen von einem Profi wie Moni Homann helfen, um einschätzen zu können, für was dein Körper schon bereit ist.

After Baby Body

Achtsamkeit mit dir selbst – Höre auf die Signale deines Körpers

Achtsamkeit im Mama-Alltag ist nicht nur bezüglich des eigenen Körpergefühls so wichtig, sondern auch ein wichtiges Hilfsmittel, um für die richtige Intensität des Sportprogramms nach der Geburt ein Gefühl zu bekommen.

Starte langsam mit kurzen Trainingseinheiten und beobachte, wie dein Körper auf die körperliche Belastung über den Tag und am Abend reagiert. Verspürst du einen Druck nach unten oder nimmst gar Schmerzen war, war es auf jeden Fall zu viel und du solltest mehr Beckenbodentraining in deinen ersten Trainingsplan nach der Geburt einbauen. Höre nach jedem Training intensiv in deinen Körper rein, sei ehrlich, achtsam und liebevoll zu dir selbst. Manchmal dauert es etwas länger als man sich wünscht, oder als bei anderen dauert. Ganz egal, bleibe bei dir, blende Andere aus, denn jeder Körper ist anders.

Abnehmen nach der Schwangerschaft

Das man in der Schwangerschaft ein paar Kilo dazu gewinnt, ist völlig normal. Genauso normal ist aber auch der Wunsch diese Kilos nach der Schwangerschaft wieder loszuwerden. Von Crash Diäten oder ähnlich Holzhammer Methoden ist allerdings unbedingt abzuraten und auch nicht nur dann, wenn man stillt.

Stillen und Gewichtsverlust

Solange du dein Baby stillst, ist sehr wichtig, dass du in kein massives Kaloriendefizit rutschst. In dem Moment, wenn dein Körper Fett abbaut werden auch Schadstoffe (Beispielweise Schwermetalle, die im Fettgewebe mit eingelagert sind) freigesetzt welche über die Milch an das Baby abgegeben werden.

Wenn du dich dafür entschieden hast, dein Baby mit deiner Muttermilch zu versorgen sollte dein Ziel ein moderater Gewichtsverlust sein, der sich in der Regel mit Hilfe einer gesunden ausgewogenen Ernährung, den zusätzlichen Energiebedarf durch das Stillen und ausreichend Bewegung von ganz allein einstellt.

Sport im Mama-Alltag

Schlafmangel, Stress, Überforderung, hormonelle Veränderung, fehlende Connection zum Beckenboden gepaart mit der Tatsache, dass alleine aufs Klo gehen zu können ein Luxus ist. Und da soll man jetzt noch Zeit für sein Work Out integrieren? Moni Homann und ich würden vermutlich im Chor schreien: „JA“. Der Weg zurück in einen Körper, indem du dich wohlfühlst, beginnt mit einer gesunden Portion Egoismus und Selbstliebe. Deine eigenen Bedürfnisse zu priorisieren und dich auch mal an erste Stelle zu setzen, ist erste Anfang dich auch wieder als Frau wohl in deinem Körper zu fühlen. Deswegen ist es unsagbar wichtig, auch Raum und Zeit für dich zu schaffen. Fordere aktiv Hilfe ein, um dir zeitlichen Freiraum für dich zu schaffen. In ff. Instagram Beitrag findest du wertvolle Tipps, wie du Sport in deinen Mama-Alltag integriert.


Der After Baby Body beginnt im Kopf

Last but not Least – Weißt du was meine Erkenntnis zum After Baby Body ist??? Dein Weg zurück zum After Baby Body beginnt im Kopf. Lege für dich fest, aus welcher Motivation du deinen „alten“ Körper zurückhaben möchtest. Ist es wirklich der Grund im Bikini wieder so auszusehen, wie im letzten Strandurlaub oder ist es die Sehnsucht nach Sicherheit und Stabilität, in der neuen Kopfstehenden Welt, die du mit einer bisschen Vergangenheit in Form deines After Baby Bodys zurückgewinnen möchtest?

Nimm den Druck raus und gib dir Zeit in deiner neuen Rolle anzukommen, lege den Fokus auf das Wohlfühlen im neuen Körper, mache Sport für dich weil er dir gut tut.

In meiner Podcastfolge zu dem Thema nehmen ich dich mit zurück auf meine Reise zum After Baby Body und was ich gerne vorher gewusst hätte.

Postcastfolge: Mein Weg zum After baby Body

#immer up to date

Du möchtest nichts verpassen und freust dich schon genau so wie ich auf die nächste Folge #happy –entspannte und glückliche Kugelzeit? Außerdem hättest du die wichtigsten Inhalte zum Podcast direkt mit erscheinen des Podcast und du liebst dazu kleine Überraschungen zwischendurch? Dann abonniere hier meinen Newsletter und sei #happy deine gesamte wundervolle Kugelzeit.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

© 2021 #Happy